Die Psychologie des Teilens

six degrees of separation

Es gibt viele Untersuchungen über die sozialen Medien. Bisher liegen jedoch keine umfassenden Erkenntnisse darüber vor, warum Menschen Inhalte in Social Media teilen? Unter dem Titel »Psychology of Sharing« hat die New York Times Insights mit deren Customer Insight Group nun eine Studie veröffentlicht, die Motivationen und Hintergründe von Personen, die Inhalte online mit anderen teilen untersucht. Vornehmlich wurden folgende Fragestellungen näher beleuchtet: Was motiviert Konsumenten Inhalte zu teilen? Gibt es unterschiedliche Persön­lich­keiten mit unter­schied­lichen Moti­vatio­nen? Wie kann das Teilen von Inhalten das Marketing unterstützen?


Die Studie unterscheidet sechs Persönlichkeitstypen, die aus unterschiedlichen Gründen teilen.

  • Altruists
  • Careerists
  • Hipsters
  • Boomerangs
  • Connectors
  • Selectives

So unterschiedlich wie die teilenden Persönlichkeiten sind auch die Gründe. Oft hat das Teilen einen sehr direkten Nutzen für den Teilenden selbst.

Sharing als "Information Management"

  • 73% der Befragten sagen, sie würden Informationen tiefer verarbeiten und gründlicher durchdenken, wenn sie diese teilen.
  • 85% sagen, die Antworten und Reaktionen anderer geben zusätzliche Informationen und helfen, geteilte Inhalte besser zu verstehen.

Dazu die Aussage eines Befragten:»Sharing information helps me do my job. I remember products and information sources better when I share them and am more likely to use them.«

Motivation für das Sharing

  • Wertvolle und unterhaltsame Inhalte anderen zur Verfügung stellen.
  • Anderen sein Eigenbild vermitteln.
  • Kontakte knüpfen und vertiefen.
  • Die eigene Selbstverwirklichung.
  • Empfehlung von Marken oder andere sachliche Hinweise geben.

Die Studie können Sie hier herunterladen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*