Zeig doch, dass du mich liebst: »Favouriting« auf Twitter

Social Blogging Die Psychologie des Teilens.

Eigentlich war es keine große Sache, als Twitter vor mehr als einem Jahr eine kleine Änderung beim Favorisieren eines Tweets vornahm. War es bis zur Änderung eine private Sache, ist es plötzlich öffentlich. Jeder kann sehen, wenn ein Tweet favorisiert wurde.

Wen es interessiert, welche Tweets ein anderer Twitter-Nutzer favorisiert hat, kann das leicht sehen: Er ruft das Profil des Users auf, klickt auf Favoriten und sieht die Liste.

Wie nutzen Sie das geänderte Feature? Hat sich die Zahl der von Ihnen favorisierten Tweets seit dem Launch im Dezember 2011 erhöht? Wenn ja, sind Sie nicht allein.

Favoriten als Like-Ersatz?

Wie werden die Favoriten heute genutzt bzw. was hat sich Twitter beim Relaunch gedacht? Twitter selbst schreibt dazu:

Favoriten zeichnen sich durch einen kleinen Stern neben dem Tweet aus und werden meist dann verwendet, wenn Nutzer einen bestimmten Tweet mögen und später wieder auf ihn zugreifen wollen.

»Favouriting« hat sich schnell als die Twitter-Antwort auf Facebooks »Like« entwickelt. Es ist die einfache Art zu sagen, »Ein guter Tweet, gefällt mir!« ohne ihn zu ReTweeten. So klein die Änderung auch gewesen sein mag, es hat eine deutliche Änderung im Nutzer-Verhalten bewirkt.

Isaac Hepworth von Twitter hat eine Auswertung veröffentlicht, die die Entwicklung des »Favouriting« einer ganz bestimmten Kategorie von Tweets — den Erwähnungen — der letzten Jahre zeigt.

Quelle: Buzzfeed.com

Die Erwähnungen oder Replies waren ja ursprünglich als zwar öffentliche, aber doch klar adressierte Nachrichten oder Antworten gedacht. Es ist schon interessant, dass diese Botschaften häufiger favorisiert werden als allgemeine Tweets. Das lässt auf eine zunehmende Bedeutung von Twitter als Kommunikations-Tool zum Aufbau oder der Festigung sozialer Beziehungen schließen. Interessant wäre sicher eine Auswertung des Verhältnisses Broadcast / @-Nachricht und der Entwicklung über die Zeit. Hat jemand eine Quelle für solche Zahlen?

Möglicherweise diente diese vorgelegte Auswertung ja auch dazu, die Twitter-interne Diskussion um die »Favorisieren«-Funktion voranzutreiben, über die AllThingsD berichtet hat.

Wie nutzen Sie die »Favorisieren«-Funktion? Kommentieren Sie hier oder über Twitter, Facebook, Google+, LinkedIn, StumbleUpon oder Xing. Share-Buttons finden Sie oberhalb des Posts.

Bilder: Isaac Hepworth, Twitter, ishp Consulting

2 Kommentare

  1. Ich nutze den Button Favorisieren als bookmark, d.h. die in den tweets veröffentlichten Informationen will ich später weiterverarbeiten, lesen, kommentieren oder ähnliches. Es bedeutet nicht automatisch, dass mir der tweet gefällt.

    • Herbert Peck

      Ich handhabe das ähnlich. Dennoch ist ja interessant, wie sich die Anzahl der favorisierten Erwähnungen entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*